Wer Schweigen sät

Wer Schweigen sät

Wer Schweigen sät

Zeitgenössische Frauenliteratur

Ein emotionaler Roman voller überraschender Wendungen von den amerikanischen Beststellerautorinnen Liz Fenton und Lisa Steinke.

Die Ehe der Grundschullehrerin Jacqueline war nicht perfekt aber verlässlich. Zumindest dachte sie das, bis zwei Polizisten mit einer niederschmetternden Nachricht vor ihrer Tür stehen. Der Mann, mit dem sie seit acht Jahren verheiratet war, und der eigentlich auf einer Geschäftsreise in Kansas sein sollte, ist bei einem Autounfall auf Hawaii ums Leben gekommen. Und er war nicht allein in dem Wagen.

Die junge Witwe erträgt es kaum, ihren Mann zu Grabe zu tragen. Schlimmer noch ist der Gedanke, dass er die letzten Tage mit seiner Geliebten verbracht hat, die selbst einen trauernden und verwirrten Verlobten zurücklässt. Nick ist von der Affäre ebenso überrascht wie Jacqueline, doch er will Antworten. Also schlägt er vor, gemeinsam nach Hawaii zu reisen. Als Jaqueline der schicksalhaften Straße des Unfallorts folgt, lernt sie, dass nichts ist, wie es scheint. Nicht ihre Ehe, nicht ihr Ehemann und ganz bestimmt nicht sein Tod ...